navicon
navicon
navicon

A Kufern
 
Eine kleine Münchner Gangsterbande benützt das
Hinterzimmer eines Schneiderladens als Tarnung
für ihre Geschäfte.
Der Gangsterboss verzweifelt an seinen "Gangsterln",
die bei ihrer kriminellen Arbeit nur kleine Erfolge
erzielen. Doch da scheinen sie den großen Coup gelandet
zu haben Gassen Paule hat am Bahnhof
einen "Kufern" (Koffer) voller Geld gestohlen.
Doch die anfängliche Freude hält nicht lang an,
denn es stellt sich heraus, dass es sich um Schmiergeld
an einen Minister handelt. Die kleine Gangsterbande
schlägt dem Minister ein Geschäft vor, wobei das Geld
"gewaschen" wird. Alles scheint gut zu laufen, doch
dann passiert etwas Unvorhergesehenes und der
wirklich große Coup beginnt.
 
 
Bilder